Wer überlegt, seine Energiekosten durch einen Anbieterwechsel zu senken, geht am besten gleich zwei Schritte auf einmal und wechselt bei Strom und Gas die Tarife.

Wer schon einmal bei Strom oder Gas seinen Tarif geändert hat, weiß, wie einfach solche Tarifwechsel funktionieren. Er sollte bald den nächsten Schritt gehen, um dort zu wechseln, wo er bislang noch beim örtlichen Grundversorger unter Vertrag ist.

Wer dagegen weder Strom noch Gas durch einen anderen Anbieter als den örtlichen Grundversorger bezieht, wechselt am besten gleich zweifach. Ein Stromtarif Preisvergleich bzw. ein Preischeck bei Erdgas ist schnell und bequem durchführbar, ebenso im Anschluss daran der jeweilige Anbieterwechsel.

Strom und Gas wechseln mit wenig Aufwand

Die größte Hürde ist für viele Menschen, sich einen Ruck zu geben und dann tatsächlich Strom-/Gas-Tarife zu vergleichen. Ist man aber schon mal dabei, ist die Mühe kaum der Rede wert. Zudem lohnt sich der Aufwand noch mehr, wenn man anschließend beides, also Strom und Gas billiger bekommt.

Strom- und Gas-Tarife zu vergleichen, funktioniert ganz ähnlich. In beiden Fällen
nutzt man einen Tarifrechner und gibt in diesen die Postleitzahl am Wohnort ein. Das
ist wichtig, weil man ja billige Gasanbieter bzw. billige Stromanbieter sucht, die am
Ort auch liefern können. Außerdem unterscheiden sich die Preise von Ort zu Ort,
gelten also nicht immer bundesweit einheitliche Tarife.

Strom und Gas wechseln – Jahresverbrauch heraussuchen

Stromanlage
Zu einem Vergleich bei Strom und Gas gehört außerdem immer die Angabe zum Jahresverbrauch. Ob Strom- oder Gas-Preise gefragt sind, den Jahresverbrauch gibt man stets in Kilowattstunden (kWh) an. Die Versorger nennen einem den betreffenden Wert stets in ihren Jahresabrechnungen.

Mit den Werten aus dem vorigen Jahr zu rechnen, ist unproblematisch, denn normalerweise unterscheidet sich der Strom- bzw. Gasverbrauch bei aufeinanderfolgenden Jahren kaum – jedenfalls nicht so sehr, dass es für die Tarifsuche eine Rolle spielen würde.

Nach dem Vergleich der Strom-/Gas-Preise kann innerhalb weniger Minuten ein neuer Tarif bestellt werden. Die Vertragsformalitäten hat man schnell hinter sich. Kunde beim neuen Anbieter wird man aber erst einige Wochen später.

Bis es so weit ist, können alle Geräte, die auf eine Strom- bzw. Gasversorgungangewiesen sind, ohne Einschränkung so wie bisher verwendet werden. Die Versorgungssicherheit wird durch das Strom und Gas wechseln nicht beeinträchtigt. Am Tag der Tarifumstellung gilt dies ebenfalls, denn der Tarifwechsel erfolgt unterbrechungsfrei.

Stromanbieter wechseln - Ökologisch denken lohnt sich!

Weitere Hilfe:

Mit Tricks die Heizkosten sparen

So kocht man mit Strom und Gas billiger


Comments are closed